Neues im Abfallrecht – Gewerbeabfallverordnung sowie
HBCD-haltige Dämmstoffabfälle

Durch die seit 1. August 2017 in Kraft getretene Gewerbeabfallverordnung sollen alle Abfallströme einer fünfstufigen Abfallhierarchie zugeführt werden. Danach sind erstens Abfälle vorrangig zu vermeiden, in zweiter Stufe möglichst wiederzuverwenden oder drittens zu recyceln, wenn dies nicht möglich ist, wenigstens einer energetischen Verwertung zuzuführen und erst letztlich zu entsorgen. Diese Hierarchie, gilt laut Bundesumweltministerium grundsätzlich für alle Arten von Abfällen und ist nun für den Gewerbeabfall konkretisiert worden.

Was dieses in der Praxis bedeutet und wie es im Land Bremen umgesetzt wird ist Bestandteil der Veranstaltung.

Desweiteren werden wir uns im weiteren Verlauf des Nachmittags über den Umgang bzw. dem derzeitigen Stand mit den HBCD-haltigen Dämmstoffabfällen austauschen. 

Referentin: Ramona Hein, Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Geschäftsstelle „umwelt unternehmen“ statt.

Anmeldeschluss: 25.08.2017

Programm

14:00 Uhr
Begrüßung und kurze Einführung
Tuku Roy-Niemeier, Hwk Bremen

14:10 Uhr
Gewerbeabfallverordnung
Ramona Hein, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

  • Zielsetzung der Verordnung
  • Abfalltrennung in der Praxis
  • Ausnahmen
  • Dokumentationspflichten

14:45 Uhr
Fragen und Diskussion

15:00 Uhr
Kaffeepause

15:15 Uhr
POP-Abfall-Überwachungsverordnung BCD-haltige Dämmstoffabfälle

  • Regelungen zur Entsorgung insbesondere der HBCD-haltigen Dämmmaterialien
  • Austausch über die bisherige Entsorgungspraxis
  • Neuerungen

17:00 Uhr
Ende

29.08.2017

Handwerkskammer Bremen
Ansgaritorstr. 24, 28195 Bremen

14:00 - 17:00

Dipl.-Biologin Tuku Roy-Niemeier

Telefon 0421 30500-312
Telefax 0421 30500-319
roy-niemeier.tuku@hwk-bremen.de