Bild von Michael Bußmann auf Pixabay

Regionale Handwerker-Parkgenehmigung
in Bremen und Umzu

Da wo Menschen leben, ist auch Handwerk gefragt. Gerade im innerstädtischen oder in dichtbebauten Bereichen ist die Anfahrt oft schon eine Herausforderung. Eine Abhilfe kann da die exklusive Ausnahmegenehmigung fürs Handwerk „Regionale Handwerker-Parkgenehmigung“ liefern.

Für die Region Bremen können sich Handwerksbetriebe, die in verschiedenen Städten und Gemeinden tätig sind, eine Ausnahmegenehmigung für die gesamte Region ausstellen lassen. Die zeit- und kosten-aufwändige Beantragung vieler Einzelgenehmigungen entfällt damit. Mit diesem Angebot wird ein Beitrag zum Bürokratieabbau ermöglicht, durch den Handwerksbetriebe Zeit und Kosten sparen!

www.kommunalverbund.de/hwpg

Henrik Dannenberg
Berater für Innovation und Technologie (BIT)

Telefon 0421 30500-320
Telefax 0421 30500-319
dannenberg.henrik@hwk-bremen.de

Die regionale Handwerker-Parkgenehmigung berechtigt zum Parken:

  • im eingeschränkten Haltverbot/Zonenhaltverbot
  • in Bereichen von Parkscheinautomaten und Parkuhren ohne Entrichtung von Gebühren und ohne Beachtung der Höchstparkdauer
  • in Bereichen mit Parkscheibenpflicht ohne Auslegen der Parkscheibe und ohne Beachtung der Höchstparkdauer
  • auf Parkplätzen für Bewohner
  • in verkehrsberuhigten Bereichen außerhalb gekennzeichneter Stellflächen
  • an sonstigen Stellen, an denen dies nach § 12 der Straßenverkehrsordnung unzulässig ist (z.B. an engen und an unübersichtlichen Straßenstellen oder im Bereich von scharfen Kurven)
  • in Fußgängerbereichen

Die Parkgenehmigung darf nur genutzt werden, wenn in zumutbarer Entfernung (150 m) keine andere geeignete Abstellmöglichkeit für das Fahrzeug besteht.

Die regionale Handwerker-Parkgenehmigung gilt in folgenden Städten, Gemeinden und Samtgemeinden der Region Bremen, die Mitglied im Kommunalverbund Niedersachsen/Bremen e.V. sind:
Achim, Bassum, Berne, Bremen, Bruchhausen-Vilsen, Delmenhorst, Dötlingen, Ganderkesee, Grasberg, Hambergen, Harpstedt, Lemwerder, Lilienthal, Osterholz-Scharmbeck, Ottersberg, Oyten, Ritterhude, Schwanewede, Stuhr, Syke, Thedinghausen, Twistringen, Verden, Weyhe, Wildeshausen und Worpswede

Antragsberechtigt sind Handwerksbetriebe,

 

  • die bei der zuständigen Handwerkskammer registriert sind und
  • ein Handwerk oder ein handwerksähnliches Gewerbe ausüben und
  • regelmäßig Bau-, Reparatur-, oder Montagearbeiten außerhalb des eigenen Betriebs durchführen und
  • ein Geschäftsfahrzeug einsetzen, das zum Materialtransport oder als Werkstattwagen genutzt wird.

Anträge für eine regionale Handwerker-Parkgenehmigung können innerhalb des Geltungsbereichs bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde entweder am Betriebssitz oder am Einsatzort gestellt werden.

Amt für Straßen und Verkehr
Bürgerbüro
Herdentorsteinweg 49/50
28195 Bremen
E-Mail: buergerbuero@asv.bremen.de
Telefon 0421 361-6945

Die Bearbeitungszeit beträgt bis zu 14 Tage.

Für die Ausstellung der Genehmigung wird von der Straßenverkehrsbehörde eine Verwaltungsgebühr erhoben.

Die Jahresgebühr beträgt 150,00 € für die erste und 75,00 € für jede weitere Genehmigung, die zeitgleich beantragt wird.

Die Halbjahresgebühr beträgt 90,00 € für die erste und 45,00 € für jede weitere Genehmigung, die zeitgleich beantragt wird.

Die Monatsgebühr beträgt 30,00 € für die erste und 15,00 € für jede weitere Genehmigung, die zeitgleich beantragt wird.

  • Gewerbeanzeige (Gewerbeanmeldung)
  • Handwerkskarte
  • Zulassungsbescheinigungen der eingesetzten Firmenfahrzeuge
     

jeweils in Kopie

Dokumente