amh-online.de

Neues duales Studium 

Der Fachkräftemangel ist mittlerweile die zentrale Herausforderung des Handwerks. Viele Betriebe suchen händeringend nach geeigneten Auszubildenden, doch häufig bringen Bewerber nicht die notwendigen Voraussetzungen mit, um eine Ausbildung erfolgreich abzuschließen. 

Demgegenüber finden leistungsstärkere junge Menschen mit Hochschulzugangsberechtigung nur selten den Weg ins Handwerk, da ausschließlich ein Studium als Grundlage für eine Karriere gesehen wird.

Um sowohl den Wunsch der Betriebe nach leistungsstarken Auszubildenden als auch die Bedürfnisse der jungen Menschen zu erfüllen, hat die Handwerkskammer Bremen in Kooperation mit der Hochschule Bremerhaven und der Berufsschule Vegesack den dualen Studiengang Gebäudeenergietechnik entwickelt. 

Hierbei wird eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker SHK kombiniert mit dem Ingenieurstudium Gebäudeenergietechnik. Nach Abschluss der viereinhalbjährigen Ausbildung können die jungen Menschen hierbei sowohl einen Gesellenbrief als auch einen Bachelorabschluss vorweisen.

 

Weitere Informationen und Unterlagen zum Thema duales Studium finden Sie demnächst hier. 

Dieses Angebot werden wir in den kommenden Tagen und Wochen sukzessive weiter ausbauen. Abschließend möchten wir Sie noch darauf aufmerksam machen, dass auch unsere Lehrstellenbörse seit neustem die Möglichkeit bietet, Lehrstellen als duales Studium auszuschreiben. Potentielle Bewerber können nun gezielt nach solchen Stellen suchen.

Jan Heitkötter
Referent Bildung / Politik / Projekte

Telefon 0421 30500-316
Telefax 0421 30500-139
heitkoetter.jan@hwk-bremen.de

Informationsveranstaltung

Um Ihnen die Vorteile dieser Ausbildungsform näher zubringen und den Ablauf sowie die Organisation des dualen Studiums Gebäudeenergietechnik zu erläutern, möchten wir Sie herzlich einladen.

Donnerstag, den 25. August, um 17:00 Uhr in die Hochschule Bremerhaven

Neben der Möglichkeit, Ihre individuellen Fragen beantwortet zu bekommen, erhalten Sie auch die Gelegenheit, die Labor- und Schulungsräume der Hochschule zu besichtigen.